Weltreise mit Baby

Kurz vor der Abreise – Camping in der eigenen Wohnung

geschrieben am: 23.Juni 2016

Mittwochabend. Sina und ich sitzen im Wohnzimmer als es plötzlich an der Tür klingelt. Ich öffne und schaue auf einen jungen Typen in Jeans und T-Shirt. Ich hätte mit seiner Freundin über ebay Kleinanzeigen gemailt und er wollte sich nun wie besprochen den Wohnzimmertisch anschauen. Stimmt, da war was…  aber ich hatte überhaupt nicht mehr dran gedacht. Also ganz schnell Tassen, Gläser, Chipstüte und Zeitschriften runter vom Tisch. Mit der Folge, dass unser Besucher zwei Minuten später das gute Stück bezahlt und damit durch unsere Wohnungstür verschwindet. Wir schauen uns noch mal verdutzt an und ich hole dann den Campingtisch aus dem Keller…

 

ebay-Kleinanzeigen ist nicht immer kostenlos

So schnell verschwinden momentan die Möbel aus unserer Wohnung. Man wird immer mehr zum Camper in seinen eigenen vier Wänden – spätestens nachdem nun auch unser Esstisch samt Bank und Stühlen verkauft ist. Es sind jetzt noch zwei Wochen, bis unsere Weltreise mit Baby beginnt. Und da wir ja so wenig wie möglich einlagern wollen, läuft mein ebay-Kleinanzeigen Konto gerade heiß (ab der 50. Anzeige innerhalb von 30 Tagen sind die Anzeigen übrigens auch nicht mehr kostenlos!). Es tut aber auch sehr gut, sich von all dem Kram zu trennen, den man teilweise sowieso nicht mehr so schön findet oder halt nie gebraucht hat. So eine Reise ist eine prima Gelegenheit sich von all den Sachen frei zu machen und danach wieder neu zu starten. Ein Entsafter, der in zwei Jahren genau einmal zum Einsatz kam, ein elektrischer Hobel den ich mal irgendwann gekauft hatte um Türen zu bearbeiten, die alte kleine Digitalkamera die seit 2 Jahren in der Schublade liegt – alles weg. Ein gutes Gefühl.

Gleichzeitig landen immer mehr Sachen, die wir nicht verkaufen wollen in Umzugskartons. Nächste Woche ziehen wir aus unserer schönen Wohnung im schönen Köln Nippes aus und werden die letzten 7 Tage bis zum Abflug bei Freunden und bei unseren Eltern wohnen. Die vier Möbelstücke die wir behalten wollen, kommen dann auch zu den Eltern. Die Kartons können wir glücklicherweise bei Freunden in Köln einlagern, die uns ihren halben Keller zur Verfügung gestellt haben. Die ganzen professionellen Einlagerungsfirmen in Köln sind nämlich ziemlich teuer….

 

Auslandskrankenversicherung oft nur für maximal 12 Monate

Die einzige Baustelle, um die wir uns noch final kümmern müssen, ist das Thema Krankenversicherung. Sina und ich haben beide den Luxus, privat krankenversichert zu sein. Bei mir bedeutet dies allerdings, dass ich während der Elternzeit sowohl den Arbeitgeber- als auch meinen Anteil zahlen muss. Um hier die Kosten möglichst gering zu halten, war es am günstigsten für die Zeit während der Reise einige Versicherungsleistungen zu streichen und den Selbstbehalt so hoch wie möglich zu setzen. Gleichzeitig habe ich dann eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, die wiederum ohne Selbstbehalt alle Kosten im Ausland übernimmt. Wichtig dabei ist, dass die meisten Auslandskrankenversicherungen nur bis zu einem Reisezeitraum von 12 Monaten zahlen. Meine Versicherung hat eine Ausnahme gemacht und mich bis zu 15 Monaten versichert. Janina von baertimussmit.de hat mir noch einen guten Tipp gegeben: Der ADAC bietet Auslandskrankenversicherungen bis zu einem Zeitraum von 24 Monaten an. Das werden wir nun eventuell nutzen, um Versicherungen für Sina und den Knirps abzuschließen. Bei Sina ist eh noch mal recht speziell, da sie Diabetikerin ist und es dadurch Ausschlüsse bei den Versicherungen gibt.

 

Kinderwagen bleibt zu Hause

Unser Kinderwagen steht momentan noch mit in der Wohnküche, wird aber bald leihweise ebenfalls zu Freunden wandern. Wir werden auf die Reise lediglich ein Tragesystem mitnehmen. Der Knirps fühlt sich darin wohl und wir sind damit einfach wendiger und flexibler. Wenn er dann später alleine sitzen kann, wollen wir uns eventuell einen günstigen Buggy vor Ort kaufen, den man dann vor dem Abflug wieder verkauft oder verschenkt.

Ein großes Thema ist natürlich: Was nehmen wir alles mit? Für den ersten Flug haben wir alle drei jeweils 23kg zur Verfügung. Da es allerdings auch Fluggsellschaften gibt, die nur 20kg Gepäck erlauben und das auch nur für voll zahlende Passagiere haben wir uns entschlossen für den worst case zu packen, sprich 2x 20kg. Um hier frühzeitig einen Überblick zu bekommen haben wir tatsächlich jede einzelne Sache die in den Koffer kommt gewogen. Raus gekommen sind jetzt rund 35kg plus Sinas Diabetessachen, die wir auf dem ersten Flug in einem zusätzlichen Gepäckstück mitnehmen. Unsere Packliste werde ich in den nächsten Tagen auch mal posten, ist bestimmt interessant für den ein oder anderen. So viel sei gesagt: Klamotten für eine Woche dabei haben, mehr nicht!

 

Jogging während der Weltreise

Mit im Gepäck sind auch meine Joggingsachen. Ich habe lange überlegt, welche Schuhe ich da mitnehmen soll. Als immer mal wieder semi-motivierter Läufer renne ich meistens Strecken irgendwo zwischen 7 und 20 Kilometern. Meine geliebten Lunge-Laufschuhe werde ich schweren Herzens zu Hause lassen. Die sind einfach zu klobig und nehmen zu viel Platz im Rucksack weg. Außerdem habe mich auch mit dem Gedanken angefreundet, dass meine Laufschuhe ab jetzt nicht nur rein Laufschuhe sind sondern auch Alltag oder bei Wanderungen mal getragen werden. Geworden sind es letztendlich die Nike Free RN Distance. Das besondere bei dem Schuh ist, dass er dem Fuß keinerlei Stütze gibt, sondern lediglich ein Dämpfung. Dadurch sollen angeblich die natürlichen Bewegungsabläufe des Fußes beim Barfußlaufen erzeugt werden. Die ersten vorsichtigen Eingewöhnungsrunden habe ich bereits mit den Schuhen absolviert und muss sagen es klappt sehr gut.

Verpackt wird übrigens alles in einem Rucksack und einer Reisetasche mit Rollen. Wir wollten zuerst beide mit einem Rucksack reisen, allerdings kann derjenige, der den Knirps umgeschnallt hat nur noch sehr eingeschränkt etwas bequem auf dem Rücken tragen. Der Rucksack hat knapp 55 Liter Stauraum und die Reisetasche 110 Liter – damit sollte man dicke auskommen. Das praktische bei der Tasche (übrigens eine Eagle Creek Rolling Duffel L – gibt es oft auch gebraucht bei ebay) sind noch zusätzliche Rucksackgurte, mit denen man die Tasche auch mal bequem ein paar Kilometer auf dem Rücken tragen kann wenn es doch mal nötig wird.

 

Reiserücktrittsversicherungen gibt es nicht pauschal

Zu guter Letzt haben wir uns noch mit Reiserücktrittsversicherungen auseinandergesetzt. Speziell so ein Baby wird ja gerne mal plötzlich krank und mit so einem Wurm steigt man ja auch nicht in den Flieger, wenn er Fieber hat. Ich dachte immer, man könnte Reiserücktrittsversicherungen pauschal für ein Jahr oder mehr abschließen und hat dann sämtliche gebuchten Flüge oder auch Unterkünfte abgedeckt. Aber das war natürlich mal wieder eine Ente. Man muss tatsächlich beim Abschluss der Versicherung schon angeben, welche Reisen und Unterkünfte man versichern will. Somit haben wir jetzt erst mal nur den Flug nach Vancouver abgesichert, da uns das schon ein großes Loch in die Reisekasse reißen würde, sollten wir den noch einmal zahlen müssen.

Damit sollten wir nun eigentlich so gut wie abflugbereit sein – ich bin gespannt was für Überraschungen die nächsten Tage noch bringen!

Teil Mich!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Alle neuen Berichte automatisch per Mail bekommen? Abonniere den Newsletter:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*