Weltreise mit Baby

Reisepass fürs Baby – natürlich mit biometrischem Passfoto!

geschrieben am: 02.Juni 2016

Wir werden in den nächsten Monaten in verschiedenste Länder einreisen und dafür braucht natürlich jeder von uns einen Reisepass – auch der Knirps. Für Kinder bis 12 Jahren gibt es in Deutschland den Kinderreisepass. Der hat seit Mitte 2012 den bis dahin üblichen Kinderausweis ersetzt. Der Kinderreisepass wird mit biometrischem Passfoto ausgestellt und kostet 13,-€. Eigentlich noch ganz fair dachten wir und marschierten ins Bürgercenter Köln Nippes um für den Knirps genau so einen Ausweis zu beantragen.

„Wo fahrn se denn hin?“ – Die Frau hinter dem leicht cremefarbenen Schreibtisch (war der mal weiss?) dreht sich uns auf ihrem gepolsterten Bürostuhl schwungvoll zu. Der Knirps schaut mit großen Augen zu ihr hin und grinst. Wir antworten ein wenig ausweichend, dass wir verschiedene Länder im Auge haben. „Wolln se denn auch nach Ameeerika?“ – Ja, haben wir auch vor. „Ja dann braucht der Kleene auch nen rischtigen Reisepass, sonst kommense da nit mit’m rein.“

Nachdem wir dann anstatt den 13,-€ stolze 37,50€ für den Reisepass gezahlt haben, habe ich zu Hause erst mal recherchiert. Tatsächlich, in den meisten Ländern wird der Kinderreisepass ohne weiteres anerkannt, nur in den USA nicht. Hier bräuchte man dann noch zusätzlich ein Visum. Im Nachhinein waren wir froh, dass das kölsche Urgestein im Bürgercenter uns darauf hingewiesen hat. Ansonsten hätten wir wahrscheinlich beim Einchecken ziemlich dumm aus der Wäsche geschaut…

Biometrisches Passfoto vom Knirps im Reisepass

So ein biometrisches Passfoto von einem Säugling zu bekommen ist übrigens auch eine spannende Sache. Als immer motivierter Hobbyfotograf lässt man sich es natürlich nicht entgehen, die Fotos selber zu machen. Also, den Knirps auf den Arm – uns gegenüber die Kamera mit Selbstauslöser. Und dann: Augen auf und nicht lachen. Erklär das mal einem drei Monate alten Baby. Irgendwann hat es aber dann doch funktioniert und den Rest hat Photoshop erledigt – schließlich musste der Arm ja wieder aus dem Bild! Für das Bild, dass der Knirps jetzt in seinem Pass hat, wird er uns wahrscheinlich irgendwann mal töten wollen aber ich finde ehrlich gesagt ziemlich cool. Mit der Frisur könnten wir wahrscheinlich auch ohne Probleme nach Nordkorea einreisen. Der Ausweis ist übrigens 6 Jahre gültig – bin gespannt wer den Kleinen dann noch auf dem Foto erkennt.

Wer seine biometrischen Passfotos selber schießt und dann online bestellen will, dem sei noch der Service von persofoto.de ans Herz gelegt. Für kleine 6,95€ checken die Jungs ob das hochgeladene Foto den Anforderungen für Pässe entspricht. Falls das Foto nicht tauglich ist, wird man per Mail informiert und kann schnell neue Fotos hochladen. 6 ausbelichtete Passfotos bekommt man Ende zugeschickt, Porto ist schon im Preis mit drin. Klasse Service.

 

 

pass

Teil Mich!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Alle neuen Berichte automatisch per Mail bekommen? Abonniere den Newsletter:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*